Projekt »CRCLR House«
Umnutzung, Neubau und Sanierung

CRCLR Rollbergstr Fassade sued

Energiekonzept für Projekt »CRCLR House«.

Umnutzung, Neubau und Sanierung der historischen Fassladehalle der ehemaligen Kindl-Brauerei.

LEISTUNGEN VON eZeit Ingenieure

Entwicklung eines übergeordneten Energieversorgungs- und Anlagenkonzepts in den LP 1-7, tw. 8
Planung der Haustechnik LP 1-7, tw. 8 für den Bestands- und Neubau

BESONDERHEITEN & KNOWHOW

Im Gebäude sollen Energie-, aber auch Materialkreisläufe wie beispielsweise die Grauwassernutzung umgesetzt werden. Für die verbauten Haustechnikmaterialien bedeutet dies den Fokus auf deren Recyclingfähigkeit zu legen. Über eine Energiezentrale wird zunächst das CRCLR House und das Neubauprojekt Alltag thermisch und elektrisch miteinander vernetzt, die Anlage ist langfristig aber auch auf den Anschluss weiterer Gebäude ausgelegt. Mit diesem partizipativen Ansatz kann die Energiezentrale Kristallisationspunkt einer Quartiersversorgung mit erneuerbarer Energie für unterschiedliche Stakeholder sein.

KONZEPTMERKMALE GEBÄUDE UND ENERGIE

In diesem Gebäudeansatz werden die Wohn-, Gewerbe- und soziolulturellen Nutzungen anhand von Kreislaufprozessen vielfältig miteinander verbunden. Mit dem CRCLR House entsteht eine Prototyp für nachhaltiges Wohnen und Arbeiten. Auch das Gebäude- und Haustechnikkonzept basiert auf dem zirkulären Ansatz. Die Baustoffwahl sowie Energie- und Wasserversorgung folgt der Logik der Kreislaufwirtschaft.

Die Optimierung von Gebäudehülle und Haustechnik nach energetischen und ökologischen Aspekten ist Programm.


ANLAGENTECHNIK

  • DEM (Dynamischer Energiemanager)
  • Zentrale Lüftungsanlage für die ehemalige Fasshalle mit Wärmerückgewinnung
  • Lüftungsanlage mit Abluft-Sole-Wasserwärmepumpe für die Obergeschosse
  • Sole-Wasserwärmepumpe
  • BHKW als Teil des Nahwärmenetzes
  • Photovoltaik-Anlage
  • Grauwasseranlage