Hermann Henselmann Wohnhaus
Denkmalschutz, Bj. 1931/32

Henselmann Wohnhaus Denkmalschutz

Hermann Henselmann Wohnhaus.

Sanierung von denkmalgeschütztem Einfamilienhaus.


LEISTUNGEN VON eZeit Ingenieure

  • Energetische Gesamtplanung
  • Ausführungsplanung
  • Bauleitung

KONZEPTMERKMALE GEBÄUDE UND ENERGIE

Die Gebäudehülle hat U-Werte zwischen 0,52 W/(m²xK) und 0,14 W/(m²xK). Die Fenster haben einen U-Wert von 1,1 W/(m²xK). Auf Grund der Denkmalschutzauflagen waren hohe Dämmstärken sowie eine Solaranlage nicht möglich.

Die Dämmung der Fassade erfolgte mit einem DHD Putzsystem, der U-Wert verbessert sich auf 0,52 W/(m²xK).

Das Heizsystem besteht aus einem Schichtenspeicher mit integrierter Gasbrennwerttherme und
einer Lüftungsanlage mit Gegenstromwärmetauscher. Die Wärmeübertragung funktioniert über eine Fußbodenheizung.


BESONDERHEITEN & KNOWHOW

Erstlingswerk des Architekten Hermann Henselmann in Deutschland. Baudenkmal.